Kampf- und Rehasport Geiseltal

- Der Verein am See -

Mit dem Click auf den facebook-Button stimmen Sie der Weiterleitung zu facebook zu. Mit dem Click auf den Instagram-Button stimmen Sie der Weiterleitung zu Instagram zu. Hier können Sie einen Aufnahmeantrag herunterladen.
Mit dem Click auf den facebook-Button stimmen Sie der Weiterleitung zu facebook  zu. Mit dem Click auf den Instagram-Button stimmen Sie der Weiterleitung zu Instagram zu.

Wettkampfergebnisse des Jahres 2022

29. Januar / Trainings- und Wettkampfbetrieb

Absagen und Pläne

Auch in diesem Jahr war im Januar eine Landesmeisterschaft geplant. Diese sollte für die Jugend A, B, C, Männer und Frauen am
22. Januar stattfinden. Doch wie schon im vorigen Jahr wurde diese auf Grund der aktuellen Corona-Situation abgesagt. Der Aufwand
ist durch die entsprechenden Auflagen einfach zu groß. Ein Nachhole Termin wird angestrebt.
Mit entsprechenden Auflagen finden allerdings einige Wettkämpfe statt. So z.B.: ein Kaderturnier für die Jugend A im Freien Ring-
kampf in Heidelberg. Dort sollte Alexander Bahn für den „KR Geiseltal“ an den Start gehen. Doch wie bei so vielen Sportlern in dieser
verrückten Zeit machte ein positiver Corona-Test dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Nun, nach einer kleinen Zwangs-
pause heißt es erst mal weiter Trainieren und Vorbereiten auf die Mitteldeutsche Meisterschaft am 02. April in Plauen.
Alexanders Ziel ist die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft vom 22.-24. April in Hösbach / HES.
Für Patrizia Bahn, die seit Januar für den „KR Geiseltal“ startet, findet im Februar der nächste Wettkampf statt. Sie startet seit diesem
Jahr in der Weiblichen Jugend A und Ihre Mitteldeutsche Meisterschaft ist am 05. März in Berlin.
Auch Patrizias Ziel ist die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Diese findet allerdings erst Ende September statt.
Beide Geschwister arbeiten sehr zielstrebig an Ihren Zielen. Das intensive Training dazu absolvieren sie an der Sportschule. Alexander
in Jena und Patrizia in Frankfurt/Oder.


26. Februar / Norddeutsche Meisterschaft in Demmin

Erste Medaille für den KR Geiseltal

Wettkämpfe sind rar in diesen verrückten Zeiten. Doch langsam kommt wieder Bewegung in die Wettkampftätigkeit der Vereine und
Sportschulen.
So hatte Patrizia Bahn die Gelegenheit am 26. Februar an der Norddeutschen Meisterschaft in Demmin teilzunehmen.
Die am Olympiastützpunkt Frankfurt/Oder trainierende Geiseltalerin startete dort bei der Weiblichen Jugend in der Gewichtsklasse bis
66 kg.
Patrizia hatte in dem 7-köpfigen Starterteam insgesamt 3 Kämpfe zu bestreiten.
Gleich im ersten musste sie gegen eine der Favoritinnen antreten. Gegen die 2 Jahre ältere Sportlerin aus Artern hatte Patrizia noch
keine Chance. Der Kampf ging verloren.
Gegen die beiden anderen Starterinnen sah die Sache besser aus. Sie gewann einmal mit Technischer Überlegenheit und einmal mit
einem Schultersieg. Das bedeutete Platz 3 in der Endabrechnung.
Damit schreibt sich Patrizia Bahn in das Geschichtsbuch des noch jungen Vereins ein. Sie erkämpfte die erste Medaille für den
KR Geiseltal.


02. April / MDM Weibliche Jugend   /   22.-24. April Deutsche Meisterschaft Jugend A im Freien Ringkampf

Familie Bahn im Einsatz

Am 02. April hatte Patrizia Bahn ihren Auftritt bei der Mitteldeutschen
Meisterschaft in Berlin. Sie kämpfte in der Weiblichen Jugend A bis
65 kg als eine der jüngsten Starterinnen.
Patrizia lieferte gute Kämpfe ab, doch gegen die zum Teil 2 Jahre
älteren Sportlerinnen hatte sie noch keine Chance. Der positive Aspekt
bei der Sache, Patrizia ließ sich nicht einmal Schultern.

Vom 22. bis 24. April fand in Hösbach / Hessen die Deutsche
Meisterschaft der Jugend A im Freien Ringkampf statt.
Vom KR Geiseltal nahm Alexander Bahn an dieser Meisterschaft teil.
Er startete dort in der Gewichtsklasse bis 92 kg.

Alexander hatte insgesamt 5 Kämpfe zu bestreiten. Einen dieser Kämpfe konnte er Siegreich gestalten, bei den anderen
unterlag Alex teilweise nur knapp nach Punkten. Am Ende reichte es für Platz 5 in der Gesamtwertung.
Enttäuschung machte sich breit.
Doch bei einem echten Sportler ist Enttäuschung die Grundlage für Ehrgeiz und somit eine neue Motivationsquelle.
Eine Coronaerkrankung und eine erneute Knieverletzung bei einem Vorbereitungswettkampf in Ungarn hatte er im Vorfeld
zu bewältigen.
Alexander muss jetzt nach vorn schauen und sich auf alles in der Zukunft liegende konzentrieren dann schafft er es bei der
nächsten Meisterschaft aufs Treppchen.


30. April / Landesmeisterschaft der Männer, Jugend A und B

Platz 3 für Connor Pohl

Am 22. Januar musste die Landesmeisterschaft für die Jugend B und die älteren Altersklassen auf Grund der damaligen
Corona-Situation abgesagt werden.
Drei Monate später war es nun so weit. Am 30. April wurde diese Meisterschaft in Artern in beiden Stilarten nachgeholt.

Der KR Geiseltal hatte allerdings nur einen Sportler am Start. Connor Pohl
 (auf dem Bild rechts, in Blau) trat im Freien Ringkampf in der Jugend B
bis 41 kg an. Das bei Connor die Wettkampfpraxis fehlt spürte man deutlich.
Er hat durch die Corona-Zwangspause praktisch eine ganze Altersklasse,
die C-Jugend, übersprungen. Jetzt wieder Fuß zu fassen, fällt schwer.
Trotzdem schlug sich Connor recht tapfer. Er absolvierte insgesamt drei
Kämpfe und belegte am Ende den 3. Platz.

Diese Bronzemedaille soll nun Ansporn für die jüngeren Trainingskameraden sein. Für sie findet die Landesmeisterschaft am 11. Juni in Dessau statt.
Als Kampfrichter vom KR Geiseltal war Lukas Staschik (links) im Einsatz, als Betreuer Uwe Nagel.


04. Juni / 37. Pfingst-Cup in Berlin

Patrizia Bahn belegt den 3. Platz

Am 04.Juni hieß es für Patrizia Bahn Erfahrung sammeln. Sie startete beim 37. Pfingst-Cup in Berlin. Patrizia kämpfte in der Weiblichen Jugend A bis 65 kg und belegte einen
guten 3. Platz. Zielstellung für sie ist die Deutsche Meisterschaft am 23./24. September in Ückerath / NRW.


11. Juni / Landesmeisterschaft der Jugend C, D und E

Paul Sievert und Till Röthing werden Landesmeister

Am 11. Juni fand nun endlich nach zwei Jahren wieder eine Landesmeisterschaft für die Jugend C, D und E im
Freien Ringkampf statt. Der „1. RC Dessau“ war der Gastgeber. Es waren insgesamt 127 Sportler aus 14 Vereinen
und einer Ukrainischen Delegation anwesend. Der KR Geiseltal war mit 4 Sportlern am Start.
Paul Sievert trat in der Jugend C bis 38 kg an. Nach fünf souveränen Kämpfen, die er durchweg Kurzrundig mit
einem Schultersieg beendete, hatte sich Paul die Goldmedaille mehr als verdient.
Der jüngste im Quartett war Erik Langrock. Er startete in der Jugend D bis 29 kg und hatte 4 Kämpfe zu be-
streiten. Einen davon konnte Erik gewinnen. Das bedeutete am Ende Platz 4.
Kilian Huth hatte nur einen Kampf in der Jugend D bis 50 kg zu absolvieren. Leider war er seinem Gegner nicht
gewachsen. Beendete das Turnier aber mit dem 2. Platz.
Die Überraschung des Tages war allerdings Till Röthing. Er kämpfte in der Jugend D bis 58 kg. Till hatte es an
diesem Tag mit zwei Gegnern zu tun, die er beide klar besiegen konnte. Auch für Ihn bedeutete das den
Landesmeistertitel.

v.l.n.r.: Paul Sievert, Erik Langrock, Kilian Huth, Till Röthing


25. Juni / Mitteldeutsche Meisterschaft der Jugend C und D im Freien Ringkampf

Paul Sievert gelangt auf Platz 7

Am 25. Juni führte der Weg Paul Sievert nach Plauen zur Mitteldeutschen Meisterschaft der Jugend C und D.
173 Sportler aus 6 Bundesländern waren dort angereist, um die begehrten Titel zu erringen. Paul startete in der
Jugend C bis 38 kg.
Als Landesmeister ging Paul mit hohen Erwartungen in den Wettkampf. In dem 16-Köpfigen, hochkarätigen
Starterfeld hatte er vier Kämpfe zu bestreiten. Die beiden ersten Gegner konnte er sehr Souverän mit einem
Schultersieg bezwingen. Dann kamen die “harten Brocken” und Paul musste feststellen, dass auch andere
Sportler gut Trainieren und auf den Tag genau fit sind.
Die beiden weiteren Kämpfe gingen recht klar nach Punkten verloren. Damit verfehlte Paul die Platzierungen
am Ende nur knapp.
Paul musste sich mit Platz 7 zufrieden geben.


02. Juli / 1. Sparkassenpokal in Eisleben

Zwei Teilnehmer - Zwei Medaillen

Der KAV Mansfelder Land richtete am 02. Juli seinen 1. Sparkassenpokal aus. Nach Eisleben angereist waren 100 Sportler
aus 22 Vereinen.
Der KR Geiseltal nahm mit 2 Teilnehmern an diesem Wettkampf teil.
Wie schon eine Woche zuvor bei der MDM, startete Paul Sievert in der Jugend C bis 38 kg. In dem nur 6-Köpfigen Teil-
nehmerfeld konnte sich er besser behaupten. Doch die starken Gegner waren auch wieder angetreten. Dieses mal
 belegte Paul den 3. Platz.
In der Jugend A bis 92 kg trat Alexander Bahn an. Alex hatte nur einen Kampf zu bestreiten, den er klar mit Technischer
Überlegenheit gewinnen konnte. Damit war ihm die Goldmedaille sicher.
Betreut wurden die beiden Sportler von Mario Bahn und Rudolf Schulz.


09. Juli / Brandenburg-Cup in Luckenwalde

Wettkampf mit Internationaler Beteiligung

Den letzten Kampf vor den Sommerferien bestritt Alexander Bahn in Luckenwalde. Dort fand der Brandenburg-Cup
für die Jugend A statt. Es war ein sehr starkes Starterfeld mit Internationaler Beteiligung aus der Ukraine ,Litauen,
Ungarn, Polen und Österreich.
Das musste auch Alexander feststellen. In seiner 92 kg Klasse waren 7 Sportler angetreten. Alex bestritt 3 Kämpfe und
blieb ohne Erfolg. Zu einer Platzierung reichte es leider nicht. Dafür war es für Ihn eine reiche Erfahrung und eine Vor-
stellung wo die Reise hingehen muss um bei Internationalen Wettkämpfen zu bestehen.

Copyright© 2021-2022 Kampf- und Rehasport Geiseltal e.V.